Betriebsanweisungen

In Betriebsanweisungen sollten die GHS-Piktogramme verwendet werden.
Wenn in Ausnahmefällen noch Gebinde mit alter Kennzeichnung versehen sind, kann eine Betriebsanweisung mit diesen Gefahrensymbolen und Hinweisen weiter verwendet werden.
Ausnahmen können nach TRGS 201 "Einstufung und Kennzeichnung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen" insbesondere

  • Originalgebinde,

  • Rückstellmuster,

  • Laborpräparate
    oder

  • selten benötigte Chemikalien im Lager

sein, für die sich keine zusätzlichen relevanten Sicherheitsinformationen ergeben haben und deshalb keine Umetikettierung auf GHS erfolgt ist.

Weitere Einzelheiten zu Betriebsanweisungen sind in TRGS 555 "Betriebsanweisung und Information der Beschäftigten" geregelt.