Einstufung von Methanol

Methanol hat einen Flammpunkt von 9°C und siedet ab 65°C. Es wird deshalb in die Gefahrenklasse Entzündbare Flüssigkeit, Kategorie 2 eingestuft. Der Kategorie 2 ist in der GHS-Verordnung der H-Satz H225 „Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar“ zugeordnet.

Wegen bestimmter gesundheitsgefährdender Eigenschaften wird Methanol auch in folgende Gefahrenklassen eingestuft:
Akute Toxizität, Kategorie 3, H301+H311+H331 Giftig bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen.

Spezifische Zielorgan-Toxizität bei einmaliger Exposition, Kategorie 1, H370 Schädigt die Organe. Betroffene Organe: Augen

Die Einstufung wird abgekürzt so angegeben:
Flam. Liq. 2, H225
Acute Tox. 3, H301+H311+H331
STOT SE 1, H370

Der Anwender findet die Einstufung im Sicherheitsdatenblatt in Abschnitt 2.1 und kann die Abkürzungen in das Gefahrstoffverzeichnis übernehmen.